Käfernburg
Im Jonastal
->in Karte anzeigen

 

Die Grafschaft Käfernburg war ein weltliches Herrschaftsgebiet im mittleren Thüringen, das vom frühen Mittelalter bis 1302 als eigenständiger Herrschaftsbereich bestand. Das Gebiet umfasste vor allem Ländereien um die Städte Arnstadt und Ilmenau im heutigen Ilm-Kreis sowie einige kleinere Enklaven. Stammsitz der Grafen von Käfernburg war die Käfernburg südöstlich von Arnstadt nahe dem Ort Angelhausen-Oberndorf. Die erste schriftlich überlieferte Erwähnung findet die Burg am 8. November 1141. Im Jahre 1385 starben die Käfernburger aus. Heute sind von der Burg kaum noch Reste der Grundmauern erhalten. Ihre Mauern wurden im 16. Jahrhundert abgetragen und das Material zu Renovierungsarbeiten im Jahre am Arnstädter Schloss Neideck verwendet. Die zur Burg gehörige Kirche existiert noch. Sie dient heute als Dorfkirche von Oberndorf.

Landkreis:
Ilmkreis


Hier befinden sich auch: