Heimatmuseum Ichtershausen
Klosterstr. 1
D-99334 Ichtershausen
->in Karte anzeigen

 

Das Pfarrhaus, in dem der Fabeldichter Wilhelm Hey als Superintendent von 1832 bis zu seinem Tode 1854 lebte, sowie die Nebengebäude wurden 1998 stilvoll renoviert. In der liebevoll ausgebauten Laubengangscheune ist seit 1999 das Heimatmuseum untergebracht. Dessen Leiter, Dieter Schrüpfer, hat in Jahrzehnten heimatgeschichtliche Zeugnisse gesammelt, thematisch geordnet und zu einer volkskundlichen Ausstellung zusammengestellt. In sechs Räumen mit etwa 140 m² Ausstellungsfläche erhält man Einblicke in Arbeit und Leben überwiegend des 19. Jahrhunderts und erfährt Wissenswertes zur Ortsgeschichte. Der Kolonialwarenladen ist in solcher Fülle und Geschlossenheit selten zu finden. Auch das Klassenzimmer mit seinen Holzbänken, Griffelkästen und Schiefertafeln ist besonders sehenswert. Die Ausstellung gibt Einblicke in die Welt der Schusterei, der Drechslerei, der Landwirtschaft, zeigt Exponate der verschiedensten Gebiete des täglichen Lebens.
Fon:
0049/(0)362848520
Museumsleiter Dieter Schröpfer

Lage:
Nebengebäude des Pfarrhauses, gegenüber der Klosterkirche.

Öffnungszeiten:
Sommer: 10.00-18.00 Uhr
Winter: 10.00-16.00 Uhr
tel. Absprache

Landkreis:
Ilmkreis

Wir empfehlen zum Thema: