Schloss Neuscharfenberg
D-99819 Hörselberg-Hainich-Wenigenlupnitz
->in Karte anzeigen

 

Das Schloss Neuscharfenberg wurde im Jahr 1847 von Graf von Uetterodt als Erinnerung an die ebenfalls in seinem Besitz befindliche Burg Scharfenberg bei Thal, welche im Jahr 1450 im Sächsischen Bruderkrieg zerstört wurde, im mittelalterlichen Stil errichtet. Weil sich in dem Schlossgarten zu einem früheren Zeitpunkt bereits ein Schloss befand, das im Jahre 1795 Flammen zum Opfer fiel, ist das Tor älter als das Schloss. Der Rundbogen stammt bereits aus dem Jahr 1591.

Das Schloss Neuscharffenberg wechselte mehrmals den Besitzer. Nach der Rekonstruktion des gesamten Schlosses und des Neubaues an der Ostseite übernahm die Diakonie im Jahre 1991 das Schloss. Seither dient es als Wohnraum für behinderte Menschen. Die Innenräume sind daher nicht zu besichtigen, der Hof ist für Besucher zugänglich.

Lage:
am östlichen Rand der Ortschaft

Landkreis:
Eisenach und Wartburgkreis