Rödigsdorf
Straße der Einheit 3
D-99510 Apolda-Oberroßla-Rödigsdorf
->in Karte anzeigen

 

Erstmals wurde Rödigsdorf 1136 urkundlich erwähnt, da Kaiser Lothar III. dem Kloster Kaltenborn eine Hufe zu Rödigsdorf gestiftet hat (vergl. Dobenecker a. a. OS. S 276 Nr.1319).
Bis 1990 war der Ort durch die Landwirtschaft geprägt. Erst nach 1990 siedelte sich weiteres Gewerbe an. Im Jahre 2000 wurde Rödigsdorf in das Dorferneuerungsprogramm aufgenommen. Straßen und Plätze der Ortslage wurden grundhaft saniert, so dass der gesamte Ort für jeden Besucher idyllischen Charakter trägt.
Der Ort ist verkehrstechnisch durch die B87 getrennt. Während sich auf der einen Seite das historische Dorf präsentiert, hat sich nach 1990 gegenüber ein kleines Neubaugebiet (10 Eigenheime) mit höherer Wohnqualität entwickelt. Der kleine Ort hat sich weitestgehend seine Traditionen bewahrt. So findet alljährlich Ende Oktober die Kirmes statt.
Website:
Fon:
0049/(0)3644/552155
Kontakt:
Stadtverwaltung Apolda
Markt 1
D-99510 Apolda
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)3644/65 00
Fax:
0049/(0)3644/65 04 00

Lage:
zwischen Weimar und Apolda in Mittelthüringen

Landkreis:
Weimar und Weimarer Land