Dominikanerkirche
plac Mariacki
31-042 Kraków/ Krakau nach Hauptmarkt von Krakau, südöstlich der Tuchhallen
->in Karte anzeigen

 

Die im Südosten des Hauptmarktes stehende St. Adalbertkirche ist eins der ältesten Baudenkmäler Krakaus und zugleich eins der ältesten Beispiele für romanische Baukunst in Polen. Die wohl kleinste Kirche Krakaus geht auf einen vorromanischen Vorgängerbau aus dem 10. Jahrhundert zurück, der im 11. und 12. Jahrhundert im romanischen Stil umgebaut wurde. Die kleine romanische Kirche ist dem ersten Schutzpatron von Polen geweiht, der genau an dieser Stelle gepredigt hatte – dem Heiligen Adalbert (poln. Wojciech), der im 11. Jahrhundert lebte.
Bedeutende Ausstattungsstücke sind ein gotisches Kruzifix im Regenbogen aus dem 15. Jahrhundert, sowie ein Gemälde des heiligen Adalbert aus dem 17. Jahrhundert, das von Kasper Kurcz geschaffen wurde.

In den Kellergewölben der Kirche wurde ein Museum eingerichtet, das sich mit der Geschichte des Marktplatzes auseinandersetzt (Muzeum Dziejów Rynku).
Fon:
+4812422 83 52

Landkreis:
Kraków/ Krakowski