Kunsthaus
Apolda Avantgarde
Bahnhofstraße 42
D-99510 Apolda
->in Karte anzeigen

 

Am 19.03.1871 erhielt der Fabrikant Robert Francke, Mitinhaber der Wollwarenfabrik von "Spoer und Francke" die Baugenehmigung für dieses Haus. Es entstand eine zweigeschossige Villa im italienischen Landhausstil. Bis 1949 war es Wohnhaus unter verschiedenen Besitzern. 1990 erfolgten umfangreiche Umbaumassnahmen, dabei wurde ein neues Nutzungskonzept entwickelt.
Seit 1992 erfolgten vielfältigen Ausstellungen des Landkreises in Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Partnern, die Aktivitäten des neu gegründeten Kunstvereins "Apolda Avantgarde" machten ein ständiges Ausstellungszentrum notwendig. Ab Januar 1995 erfogte die Sanierung des Gebäudes in Regie des Kunstvereins. Am 12.06.1995 stellte der Verein das Kunsthaus vor, das er nun auf der Grundlage eines längerfristigen Mietvertrages nutzen kann. Das Kunsthaus hat sich inzwischen zu einem Anziehungspunkt entwickelt, der auch außerhalb Apoldas bei Kunstfreunden bekannt ist.

Wechselausstellungen, Vorträge, Auktionen, Mal- und Zeichenzirkel für Kinder u.a.
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)3644/51 53 64
Fax:
0049/(0)3644/51 53 65

Öffnungszeiten:
Di. - So. 10.00 bis 18.00 Uhr (auch an Feiertagen);
Mo. nach Vereinbarung

Landkreis:
Weimar und Weimarer Land

Weiterführende Texte: