Bahnhof Apolda
Bahnhofstraße 69
D-99510 Apolda
->in Karte anzeigen

 

Bis vor 150 Jahren war Apolda noch eine kleine Ackerbürgerstadt mit etwa 2.500 Einwohnern, aber mit dem Bau der Bahnlinie 1846 nahm die Textilindustrie der Stadt einen enormen Aufschwung und ließ sie bis zum Jahr 1900 auf knapp 25.000 Einwohner anwachsen. Der alte Apoldaer Bahnhof wurde 1846 eingeweiht, brannte jedoch 1884 vollkommen nieder. Nach einem Provisorium wurde 1889 das heutige Bahnhofsgebäude errichtet. Das vollkommen aus Sandstein erbaute Gebäude ist eine Stilmischung aus deutscher und italienischer Neorenaissance. Heute wird der Bahnhof von der Regionalbahn Halle (Saale)–Eisenach angefahren. Zudem ist der Bahnhof Apolda freitags und sonntags Halt einzelner ICs von Halle nach Fulda–Frankfurt/Würzburg und umgekehrt. (Quelle: Wikipedia)
Website:

Landkreis:
Weimar und Weimarer Land

Weiterführende Texte: