Rittergut Weißbach
D-04626 Weißbach
->in Karte anzeigen

 

Bereits im 13. und 14. Jahrhundert kamen die von Weißbach (Wicenbach) mit Heinrich und Conrad in mehreren Urkunden vor. Das Rittergut hatte im Laufe der Jahre verschiedene Besitzer. So kaufte zum Beispiel das Gut 1736 Friedrich Carl von Pöllnitz auf Benndorf. (Die Familie von Pöllnitz erwarb unter dem kursächsischen Kammerherrn und Kreishauptmann Ludwig Carl von Pöllnitz († 1807) auch noch das Rittergut Oberlödla, auf dem sie bis 1945 wohnte.) Im Zuge der Enteignung durch die Bodenreform wurden 1948 die große Scheune mit Pferdestall, der Stall an der Einfahrt und das Brauhaus abgerissen. Das Schloss fand später als Kindersanatorium Verwendung.

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte: