Rittergut Oberlödla
D-04617 Oberlödla
->in Karte anzeigen

 

Nachfolger die Familie von Lödla auf Oberlödla wurde über mehrere Jahrhunderte die Familie von Stange. Danach folgten mehrere Besitzerwechsel, bevor die Familie Pöllnitz den Besitz erhielt. Am 14.2.1945 starben Karl von Pöllnitz, seine Frau und Tochter sowie weitere 33 Dorfbewohner im Kellergewölbe des Schlosses bei einem alliierten Luftangriff. Nach der Enteignung durch die Bodenreform wurde das Gut zerstört. Vom Schlossgebäude sind neben einem großen Schuttberg heute nur noch Reste der nördlichen Außenwände des Erdgeschosses erhalten. Alle Wirtschaftsgebäude sind abgerissen. Die Kirche wurde dagegen 1949/1951 wieder erneuert.

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte: