Zschernitzsch
D-04600 Altenburg-Zschernitzsch
->in Karte anzeigen

 

Zschernitzsch, am Talhang des Gerstenbaches gelegen, ist heute ein Stadtteil von Altenburg. Es war ein Sackgassendorf. In dem 1200 Scirnisc (altsorbisch cirn- = schwarz) geschriebenen Dorf hatte das Bergerkloster Besitzungen. Die übrigen 8 Höfe richteten ihre Abgaben 1445 an das Amt Altenburg. Mittelpunkt des kleinen Örtchens bildet die Dorfkirche. Sie wurde 1797 bei einem großen Brand neben 11 Gütern, Pfarrei und Schule vernichtete, 1803 in schlichter Form wiederhergestellt, 1944 durch Fliegerbomben zerstört und nach 1950 wieder aufgebaut. Das Gelände der am Südostausgang des Ortes liegenden Fahrweggabelung nach Knau und nach Kauerndorf birgt eine alte Siedlung. Auf den zu Schüsseln, Töpfen und Näpfen gehörigen Scherben bildet der Kammstrich in verschiedenen Variationen das vorherrschende Ornament. Mehrere Gefäßbruchstücke mit in zwei- bis vierzeiliger Rädchentechnik ausgeführter Stufenmäanderverzierung gestatten die Einordnung der Siedlung in das 1. oder 2. Jahrhundert u. Z.
Kontakt:
Stadtverwaltung Altenburg
Rathaus - Markt 1
D-04600 Altenburg
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)3447/59 41 70
Fax:
0049/(0)3447/59 41 38

Landkreis:
Altenburger Land
Verwaltungsstruktur:
Ortsteil der Stadt Altenburg