Wolfgang Conrad von Thumbshirn
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Der 24. November 2007 war der 340. Todestag von Wolfgang Conrad von Thumbshirn. Der bedeutende Politiker, geboren 1604 auf Schloss Ponitz, brachte es zu Lebzeiten im damaligen Herzogtum Sachsen-Altenburg bis zum Kanzler und wirkte maßgeblich am Zustandekommen des Westfälischen Friedensschlusses mit, der das Ende des verheerenden Dreißigjährigen Krieges markierte. Der geachtete Friedensstifter fand seine letzte Ruhestätte in der Altenburger Brüderkirche, sein (verwitterter) Grabstein befindet sich auf dem Kirchhof der Brüderkirche. Aus seiner Nachkommenschaft ging der Ehrenbürger der Stadt Altenburg, der bekannte Staatsmann und Mäzen Bernhard August von Lindenau hervor, er ist Thumbshirns Ururur-Enkel.

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte:

Wir empfehlen zum Thema: