Wassererlebnispfad Sprotte
Stationen 05 - 08
D-04626 Nöbdenitz
->in Karte anzeigen

 

An dem kleinen Flüsschen Sprotte gibt es einen spannenden Erlebnispfad, auf dem es sowohl für Kinder als auch für Erwachsene viel zu entdecken gibt. Der 9 km lange Wanderweg besitzt 13 Stationen, an denen die Kleinen auf abenteuerliche Weise das Element Wasser erkunden können und die Großen auf Schautafeln interessante Informationen zur Sprotte und der Natur an Gewässern erhalten. Außerdem gibt es an jedem Halt eine installierte Aktion zu einem bestimmten Thema

Station 5: Fisch und Treppe „Das Wandern ist der Fische Lust“;
Station 6: Geräusche des Wassers „Hört mal genau zu!“;
Station 7: Flößer-Sprung „Über fast vergessene Holzflöße auf der Sprotte...“;
Station 8: Wasserstandorgel „Land unter?“

Möchte man in Nöbdenitz die Wanderung beginnen, sollte man zuerst an der Wasserorgel in der Ortsmitte Halt machen. Diese befindet sich an der Sprottenbrücke neben der Kreuzung Richtung Posterstein. Zur nächstfolgenden Station überquert man die Brücke und geht die nächste Abbiegung rechts in Richtung Gemeindeamt (ehemaliges Wasserschloss). Hinter diesem liegt der Nöbdenitzer Teich mit zwei weiteren Stationen.

An der Stelle, wo Mannichswalder und Mennsdorfer Sprotte zusammenfließen, gibt es drei verschiedene "Brücken" zu überqueren, was gar nicht immer so einfach ist. Hier ist Geschicklichkeit und Sprungkraft gefragt!

An Station 5 in der Nähe des Nöbdenitzer Teiches kann man die Fischtreppe besichtigen und um den Teich herum warten weitere interessante Installationen auf den Besucher. An der Nöbdenitzer Brücke kann man den genauen Wasserstand mittels einer Wasserorgel ablesen. Wer sich darunter nichts Genaues vorstellen kann, dem ist ein Besuch dringend zu empfehlen.

Danach muss man nur noch dem Lauf der Sprotte folgen, um nach Posterstein zu kommen.

Landkreis:
Altenburger Land

Wir empfehlen zum Thema: