Südwestafrikaner-Denkmal
Hospitalplatz
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Das Südwestafrikaner-Denkmal, der so genannte Afrikaner-Stein stand auf dem Hospitalplatz vor dem Eingang zum kirchlichen Friedhof. Der Stein hatte als Bekrönung einen aus Kalkstein stilisierten Adler, der mit einer Schlange kämpft. Am Sockelstein waren Tafeln eingelassen mit den Namen der zwölf Altenburger, die 1904 in Deutsch-Südwestafrika beim Herero-Aufstand gefallen sind. Das Denkmal, eine Arbeit der Bildhauer Richard und Eugen Dietze aus Altenburg, wurde 1910 eingeweiht. Es existierte bis 1969, ehrte dann ab 1969 bis zur Wende im Jahre 1989 den 1945 hingerichteten Lehrer und KPD-Funktionär Dr. Theodor Neubauer. Der Sockel ist noch das Einzige, was vom einstigen Gedenkstein existiert. Der Gedenkstein Dr. Theo Neubauers steht jetzt auf dem Schulhof des Friedrichgymnasiums, Schulteil Hospitalplatz, dessen Schule früher den Namen Theo Neubauers trug.

Lage:
bei der Gottesackerkirche

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte:

Wir empfehlen zum Thema: