Stausee mit Vogelschutzgebiet
D-04603 Windischleuba
->in Karte anzeigen

 

Die Talsperre Windischleuba liegt zwischen Fockendorf und Windischleuba an der Pleiße im Landkreis Altenburger Land. Die Talsperre wurde früher mit einem kombinierten Grundablass- und Hochwasserentlastungsbauwerk in der Pleiße und einem separaten Entnahmebauwerk am Mühlgraben gesteuert. Seit einigen Jahren ist das Entlastungsbauwerk an der Pleiße außer Betrieb. Der niedrige Wasserspiegel wird durch einen provisorischen Ringdamm, der vor das Staubauwerk geschüttet wurde, gehalten. Der Stauraum der Talsperre ist stark verlandet. Die verbliebene Wasserfläche und die bewaldeten Uferzonen dienen heute vor allem dem Vogel- und Naturschutz.
Die Talsperre Windischleuba, im Volksmund „Stausee“ genannt, war früher beliebt bei Campingfreunden und Anglern. Heute trifft man noch Camper, aber baden, segeln oder angeln kann man hier nicht mehr.

Lage:
zwischen der B 7 und B 93 am Pahnaer Holz

Landkreis:
Altenburger Land