Geleitshaus Weimar
Geleitsstraße
D-99423 Weimar
->in Karte anzeigen

 

Das Renaissancehaus aus dem Jahre 1574 diente von 1764 bis 1817 dem Geleitwesen und war Sitz des Rentamtes. Hier mußte gegen Zahlung der vorgeschriebenen Abgaben der „Geleitzettel“ für eingeführte Waren gelöst werden. In DDR-Zeit war in dem Weimarer Geleitshaus ein Teilbetrieb des VEB Uhrenwerk Weimar untergebracht. Nach der Wende wurde das Gebäude saniert. Das Erdgeschoß ziert eine sehenswerte Kassettendecke aus Holz.

Landkreis:
Weimar und Weimarer Land

Weiterführende Texte:


Hier befinden sich auch:

Wir empfehlen zum Thema: