St. Anna
D-04603 Maltis
->in Karte anzeigen

 

Betritt man das Gotteshaus, so wird man von einer spätbarocken Innenausstattung des 17. Jahrhunderts, mit all ihrer Farbenpracht und Fülle von Details, überrascht. Ein wahres Kleinod für Liebhaber der sakralen Kunst!
Wegen der im 17. Jahrhundert durchgeführten Umbauten lässt sich das Alter der Kirche schwer feststellen. Sie erhielt eine Flachdecke mit der ursprünglichen Teilung in 2 mal 3 Felder. Aus der Deckenmalerei tritt eine geschnitzte Zapfenrosette hervor, in der Mitte hängt ein geschnitzter Engel. Die Emporen an der Nord- und Westseite besitzen eine ausdrucksvolle Bemalung, an der von knienden Engeln getragenen Kanzel befinden sich an der Brüstung derbe Schnitzfiguren, die Jesus und 3 Apostel darstellen. Rechts neben dem Altar liegt die überarbeitete Grabplatte des Hermann von Maltis (gest. 1398) mit 2 Pferdeköpfen neben dem Ritterkopf.

Kirchen sind keine Museen, sondern durchbetete Räume.
Kontakt:
Ev.-Lut. Pfarramt Saara
15
D-04603 Saara
Fon:
0049/(0)3447/50 26 62
Reinhard Siegesmund
Pfarrer

Öffnungszeiten:
zu Gottesdiensten und individuell zu Gedenkfeiern, Feierlichkeiten

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte: