Skatbrunnen
Burgstraße
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Als besondere Attraktion der Stadt Altenburg gilt der am Brühl stehende „Skatbrunnen" (1903), der die sich prügelnden 4 Wenzel (Buben) darstellt. Der Schellenwenzel, den Hintern zur Straße reckend, sitzt zuunterst, niedergerungen vom Rotwenzel, der wiederum der Grünwenzel im Griff hat. Über alle drei triumphiert der „Alte“, der beim Skat so heißgeliebte Eichelunter, der alle und alles sticht. Ein Grand vieren also, dieser Akt auf dem Brunnenstock.
Der einheimische Apotheker Albert Steudemann hatte in seinem Testament seiner Vaterstadt außer Legaten für Kirche und Schule eines für die Errichtung eines schmückenden Brunnens als Wahrzeichen gewidmet.
Während des Zweiten Weltkrieges wurden die Brunnenfiguren eingeschmolzen, doch die Altenburger sorgten in eigenem Aufkommen für eine Wiedererrichtung des Brunnens im Jahre 1954/55.
Die zwei wasserspeienden Schweineköppe am Brunnen sind für das Spielglück verantwortlich.

Lage:
Zentrumsnähe

Landkreis:
Altenburger Land


Hier befinden sich auch: