Demeterplastik
Schlosspark
D-07586 Bad Köstritz
->in Karte anzeigen

 

Zu den schönsten Architekturen des ehemaligen Schlossparkes gehört der kleine ionisch-klassizistische Tempel, in der Überlieferung auch als Freundschafts- oder Musentempel bezeichnet, von den älteren Köstritzern liebevoll aber nur "Die weiße Frau“ genannt. Der Säulenrundbau ist nach streng klassischen Maßen um 1785 als zentrales Prunkelement des Unteren Parkes erbaut worden und wurde nach über 200 Jahren wieder errichtet. Die strahlend weiße Frauenplastik in seinem Inneren ist die griechische Göttin Demeter (röm. Ceres). Diese berühmte Frauenplastik ist eine Abformung vom über 2000-jährigen Original aus der Dresdener Skulpturensammlung - so wie sie bereits vor mehr als 200 Jahren im Köstritzer Schlosspark stand.

Lage:
im Schlosspark

Landkreis:
Gera und Landkreis Greiz

Wir empfehlen zum Thema: