Schloss- und Spielkartenmuseum
Schloss
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Im Schloss-und Spielkartenmuseum befinden sich die in Deutschland einzigartige Sammlung von Spielkarten aus fünf Jahrhunderten und weitere Daueraustellungen: Schlossbaugeschichte, Stadtgeschichte, Meißner Porzellan, der sächsische Prinzenraub zu Altenburg 1455, sakrale Kunst, Rüstkammersammlung, Ur- und Frühgeschichte, historische Uhrensammlung. Desweiteren finden ständig wechselnde Sonderausstellungen statt.

Im Schloss- und Spielkartenmuseum der Stadt Altenburg wurde 1922/23 die so genannte Skatheimat eingerichtet. Es war der erste Raum des späteren Altenburger Schloss- und Spielkartenmuseums. Von Julius Benndorf gegründet und vom bekannten Skatmaler »Pix«, Otto Pech, ausgestaltet, wurde die Skatheimat zu einer international anerkannten Sammlung erweitert. Wer heute das Schloss- und Spielkartenmuseum im Altenburger Schloss besucht, wird einen Überblick vom mittelalterlichen Kartenmacherhandwerk bis zur industriellen Großproduktion von Spielkarten erhalten. Spielkarten und Kartenspiele aus aller Welt geben einen Einblick in die Vielfalt der Gestaltung von Spielkarten. Vom höfischen Spiel um 1450 über die Karten aus der Zeit der Französischen Revolution von 1789 bis zu modernen Werbespielkarten, von alten und neuen italienischen, französischen und deutschen Tarockkarten bis zu den Kinderspielkarten zeigt Altenburg den Besuchern aus aller Welt eine einmalige Sammlung.
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)3447/51 27 12
Fax:
0049/(0)3447/51 27 33

Lage:
im Schlosskomplex

Öffnungszeiten:
Di.- So. 10.00 - 17.00 Uhr,
letzter Einlass 16.30 Uhr

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte:


Hier befinden sich auch:

Wir empfehlen zum Thema: