Wallfahrtsstätte Sankt Annaberg
(Góry Św. Anny)
ul. Klasztorna 6
PL-47-154 Góra Św. Anny (Sankt Annaberg)
->in Karte anzeigen

 

Der Inselberg St. Annaberg bildet die höchste Erhebung der Woiwodschaft Oppeln. Er ist von herausragender politischer und religiöser Bedeutung, sowohl für Polen als auch für die deutsche Minderheit der Region. Der Komplex aus Wallfahrtsbasilika, Kloster und Kalvarienberg ist der wichtigste katholische Wallfahrtsort in Oberschlesien. Die ersten schriftlichen Erwähnungen stammen aus dem 15. Jahrhundert. Da stifteten Christoph Strela (Stral), der damalige Herr auf Poremba (Poręba), und sein Sohn Krystek eine Kirche auf dem ihnen gehörenden Berggipfel. Der Berg wurde sehr schnell Ziel vieler Wallfahrten. Sein Rang wurde noch durch die Übergabe der St.-Anna-Reliquien von Nikolaus Kochtizky gehoben. 1656 ließen sich hier die Franziskaner nieder und bauten ein Holzkloster. Der heutige Komplex wurde in den Jahren 1733–1749 errichtet und später einige Male umgebaut. Der St.-Anna-Berg wurde im 18. Jahrhundert das Zentrum des religiösen Lebens in Oberschlesien, das immer mehr Wallfahrer, auch aus den Nachbarländern, anzog. Um für alle Pilger während der gemeinsamen Andachten ausreichend Platz bereitzustellen, wurde der Steinbruch eingeebnet. 1912–1914 wurde die Lourdesgrotte gebaut. Um den sie umschließenden Platz wurden Kreuzwegstationen errichtet. Für die immer mehr zunehmende Anzahl von Pilgern wurde in den Jahren von 1929–1938 ein neues Pilgerheim (ca. 2.000 Plätze) errichtet. Die kirchliche Anlage St. Anna bestehend aus der Basilika zu Hl. Anna, Paradiesplatz, Lourdes Grotte, Kalvarienweg, Franziskanerkloster und Pilgerheim bildet auch heute noch das größte religiöse Zentrum in Schlesien. Im Jahr 2004 wurde St. Annaberg auf die Liste der Geschichtsdenkmäler eingetragen – als eines der dreißig Objekte von besonderer geschichtlicher Bedeutung in Polen. Im Jahr 1989 wurde hier das Landschaftsschutzgebiet gegründet.
Foto: www.www.swanna.pl
E-Mail:
Website:
Fon:
0048/(0)77/46 30 900

Landkreis:
Strzelecki


Hier befinden sich auch: