Salzbergwerk/
Kopalnia Soli w Wieliczce
UNESCO-Welterbe
ul. Danilowicza 10
PL-32021 Wieliczka
->in Karte anzeigen

 

Steinsalz wurde hier in einem einzigartigen Bergwerk und Industriedenkmal bereits im 13. Jahrhundert abgebaut. In neun Ebenen findet man Kunstwerke, Salzskulpturen und Altäre. Insgesamt entstanden Gänge von rund 300 km Gesamtlänge, die bis in 327 m Tiefe reichen. Im Rahmen eines geführten Rundgangs von ca. 3 km bzw. 90 min Länge taucht der Besucher in eine zauberhafte Welt eines mehrstöckigen Labyrinthes aus Stollen und Sälen, Kristallgrotten und türkisfarbenen Salzseen. Von anonymen Bergleuten aus Salz gemeißelte Skulpturen, Flachreliefs und geschnitzten Altäre schmücken die unterirdischen Kapellen. Die größte und schönste dieser Kapellen, eigentlich eine große Kathedrale, ist die in 100 m Tiefe liegende und 12 m hohe aus Steinsalz gehauene Kapelle der seligen Kinga. In der 1896 eingeweihten und von Kronleuchtern aus Salzkristallen erhellten Kapelle finden heute Gottesdienste und Konzerte statt.

1978 wurde Wieliczka in die 1. Liste der Weltkultur- und Naturerbestätten der UNESCO aufgenommen.
Website:
Fon:
0048/(0)12/27 87 302

Öffnungszeiten:
Apr. - Okt.
07.30 bis 19.30 Uhr

Landkreis:
Wielicki