Ur- und Frühgeschichte des Saaletals
->in Karte anzeigen

 

Nach dem gegenwärtigen Kenntnisstand ist das Mittlere Saaletal in einer Warmphase der letzten Eiszeit (Weichsel-Glazial) vor etwa 12.000 Jahren erstmals von Menschen aufgesucht worden. Für diese Zeit sind in der Gegend mehrere Freilandstationen von Wildpferdjägern nachgewiesen. Ein solcher Wohnplatz konnte durch Ausgrabungen von Zeltspuren, Feuerstellen, Arbeitsgeräten und Mahlzeitresten bei Olknitz, südlich von Jena nachgewiesen werden. Die hier entdeckten Kulturreste gehören dem Ende der Altsteinzeit (Paläolithikum) an. Funde, die auf weitere Rastplätze dieser Zeit hinweisen, fanden sich im Stadtgebiet auf der Hohen Saale am Fuß des Jenzigs und auf dem Jober an der Autobahnauffahrt in Maua...

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis

Weiterführende Texte: