Thüringer Universitäts-
und Landesbibliothek
Bibliotheksplatz 2
D-07743 Jena
->in Karte anzeigen

 

Die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek ist eine der traditionsreichen deutschen Universitätsbibliotheken, hervorgegangen aus der „Bibliotheca Electoralis“ des sächsischen Kurfürsten Friedrich III. und seiner Nachfolger. Diese Bibliothek wurde schon 1536 von der Wittenberger Universität genutzt und 1549 über die Zwischenstation Weimar nach Jena überführt, wo sie der 1558 gegründeten Universität zur Verfügung stand. Seit 1991 ist die ThULB Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek. Die als einschichtiges, integriertes Bibliothekssystem organisierte Thüringer Universität- und Landesbibliothek besteht neben den zentralen Funktionsbereichen aus vier Teilbibliotheken (Geisteswissenschaften, Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften und Medizin) und derzeit noch 26 dezentralen Zweigbibliotheken für Fachbereiche der Naturwissenschaften und Medizin in Fakultäten, Instituten und Kliniken.

Die ThULB hat mit ihrem Gesamtbestand von 3,9 Millionen Bestandseinheiten (darunter ca. 7.300 laufende Zeitschriften, 350.000 Bände historischer Buchbestand, 3.300 Handschriften, 2.500 Autographen und 770.000 Hochschulschriften) einen anerkannten Platz unter den Universitätsbibliotheken in Deutschland.
Website:
Fon:
0049/(0)3641/94 00 00
Fax:
0049/(0)3641/94 00 02
Leitende Bibliotheksdirektorin Dr. Sabine Wefers

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 9.00 bis 22.00 Uhr;
Sa. 10.00 bis 18.00 Uhr

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis

Weiterführende Texte:

Wir empfehlen zum Thema: