Reichenbachschule
Friedrich-Ebert-Straße 13-15
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Das Kapital zur Errichtung des Gebäudes entstammte einer Verfügung des Altenburger Bankiers Ernst Ludwig Reichenbach. Als Reichenbach 1881 im 92. Lebensjahr starb, hinterließ er ein Vermögen von rund 5 Millionen Mark, war also damals sicher der reichste Einwohner von Altenburg. In seinem Testament hatte er u.a. die Gründung einer Stiftung verfügt, aus deren Mitteln je eine Knaben- und eine Mädchen-Schule errichtet werden sollten. Er hatte mit seiner Stiftung der Stadt aus einer Klemme geholfen, denn der Bau einer neuen Schule war wegen überfüllter Klassen in den bisherigen Bürgerschulen schon längst nötig gewesen. Die feierliche Einweihung und Übergabe der Schulen fand zu Ostern 1888 statt.
Website:
Fon:
0049/(0)3447/ 31 40 68
Leiter Steffen Lippold

Lage:
Zentrumsnähe

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte: