Pleiße
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Die Pleiße gehört zu den Gewässern erster Ordnung und ist damit das wichtigste Fließgewässer im Thüringer Landkreis Altenburger Land. Die Pleiße durchfließt den Landkreis auf einer Strecke von knapp 34 Kilometern von der Landesgrenze Sachsen bei Gosel bis zur Landesgrenze Sachsen nördlich der Haselbacher Teiche. Auf dieser Strecke berührt die Pleiße die Ortslagen Ponitz, Merlach und Gößnitz. In Gößnitz mündet das Meerchen in die Pleiße. Nach Gößnitz fließt die Pleiße in Richtung Saara und vereint sich bei Selleris mit der Sprotte. Im weiteren Verlauf tangiert sie die Ortschaften Mockern, Paditz, Kotteritz, Münsa, Remsa bis in die Talsperre Windischleuba. Danach führt sie vorbei an Treben und Haselbach, wo sie dann östlich nach den Haselbacher Teichen in Richtung Sachsen fließt.

Landkreis:
Altenburger Land


Hier befinden sich auch: