Altenburger Nähmaschinentradition
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Altenburg mit seiner über 1000jährigen Geschichte gehört auch mit zu den ältesten Produktionsstandorten für Nähmaschinen in der Welt. Mitte des 19. Jahrhunderts erfolgte in Deutschland der Aufbau der Nähmaschinenindustrie, die sich aus kleinen Handwerksbetrieben entwickelte. Aus ebensolchen Handwerksbetrieben entstanden auch in Altenburg die Nähmaschinenbetriebe. Die drei Handwerker Dietrich, Köhler und Winselmann begannen gemeinsam in Altenburg, um sich dann wieder später zu trennen und drei eigene Nähmaschinenfabriken aufzubauen.
Die Firma Nähmaschinenfabrik Hermann Köhler AG, Altenburg, wurde ab dem 18. Februar 1946 treuhänderisch verwaltet, am 10. Mai 1947 der volkseigene Betrieb gebildet. 1948 erfolgte die Zusammenlegung mit der ebenfalls verstaatlichten Firma L. O. Dietrich, Altenburg. Hergestellt wurden Industrie- und Haushaltsnähmaschinen. 1990 wurde der Betrieb reprivatisiert und in Altenburger Textilindustrie-Nähmaschinen - ALTIN- umbenannt.

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte:

Wir empfehlen zum Thema: