Bahnhof Reinhardsbrunn-Friedrichroda
Am Bahnhof 2
D-99894 Friedrichroda-Reinhardsbrunn
->in Karte anzeigen

 

Der Bahnhof ist ein Haltepunkt an der 1870 erbauten Bahnstrecke Fröttstädt–Georgenthal in Thüringen. Das zur Zeit leerstehende Empfangsgebäude steht unter Denkmalschutz. Das Empfangsgebäude wurde 1895 geplant und 1897 eröffnet. Die im englischen Landhausstil mit einer freien Komposition unterschiedlich hoher Baukörper, großen Walmdächern, Bay-Windows und Elementen des Thüringer Fachwerkbaus erbaute Anlage ist offenbar eine Referenz an den damals regierenden und in England geborenen Herzog Alfred von Sachsen-Coburg und Gotha, den zweiten Sohn Queen Victorias. Für ihn und seine Familie war hinter dem Bahnhof ein eigener Fürstenpavillon eingerichtet, in dem sich der Herzog und sein Gefolge standesgemäß aufhalten konnten.
1929 wurde die Thüringer Waldbahn von Gotha nach Tabarz fertiggestellt. Sie erhielt eine Haltestelle auf dem Bahnhofsvorplatz, so dass von ihr aus bequem umgestiegen werden konnte.
Website:

Landkreis:
Landkreis Gotha