Sowjetisches Ehrenmal Gera
Friedhofstraße
D-07545 Gera
->in Karte anzeigen

 

Neben der Straße des Bergmanns, östlich vor dem Ostfriedhof, steht das Denkmal. Eine Gedenkstätte für 53 gefallene Soldaten und Offiziere. Es zeigt einen Sowjetsoldaten, der die rote Fahne des Sieges trägt, Hand in Hand mit einem Arbeiter. Dieses große Freiflächenprojekt wurde von W. Schmeil und L. Gutte geschaffen. Das Bronzemonument stammt von J. F. Rogge. Am 8.Mai 1959 wurde es eingeweiht.
Die Bundesrepublik hat sich vertraglich verpflichtet, nach dem Abzug der sowjetischen Streitkräfte die Ehrenmäler, an denen oftmals Hammer und Sichel oder ein roter Stern prangen, zu schützen und zu pflegen. Mit den Denkmälern wird vielerorts an die sowjetischen Gefallenen des Zweiten Weltkriegs erinnert.
Verkehrsanbindung:
Zu dem Ehrenmal gelangt man über den Friedhof oder durch den Eingang in der Straße des Bergmanns.

Landkreis:
Gera und Landkreis Greiz

Weiterführende Texte: