Sächsischer Bahnhof
Rathenaustraße 11
D-07545 Gera
->in Karte anzeigen

 

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts nahm die Bedeutung des Güterverkehrs wesentlich zu. Durch die 1865 gegründete Sächsisch-Thüringische Eisenbahn, die zwei Privatlinien befuhr, wurde der heutige Hauptbahnhof genutzt.
Nachdem 1878 der Sächsische Staat beide Privatlinien übernahm, errichtete er 1893/96 das Bahnhofsgebäude. Im Zuge der Höherlegung der Gleisanlagen im Jahre 1911 verlor der Bahnhof seine Anbindung an die Gleise und somit seine eigentliche Bedeutung. Das Gebäude wurde dann später als Postamt genutzt. Trotz einiger Umbauten und Leerstand ist das Gebäude annähernd authentisch erhalten.
Heute finden hier kulturelle Veranstaltungen statt. Das Außengelände ist ideal für Festivals, OpenAirs und Märkte, im Gebäude finden wechselnde Galerien ihren Zuspruch.
E-Mail:
Website:
Fax:
0049/(0)365/55 22 983

Landkreis:
Gera und Landkreis Greiz