Gedenkstein für Karl Wartenburg
Heinrichstraße
D-07545 Gera
->in Karte anzeigen

 

Karl Wartenburg wurde am 13. November 1826 in Leipzig geboren Er war Schriftsteller, Theaterdichter und freier Mitarbeiter bei Zeitungen, sowie ein bürgerlich fortschrittlicher Politiker und Jurist. Als Student nahm er in Leipzig an den revolutionären Bewegungen von 1848/49 teil. Seit 1858 war er in Gera tätig. 1861 gründete er den „Arbeiterbildungsverein“ in der Stadt. Er arbeitete als Redakteur des „Geraischen Tageblattes“, war langjähriges Mitglied im Geraer Stadtrat und seit 1871 im Reußischen Landtag. Wartenburg ist bekannt als der „Tribun von Gera“. Er ist 1889 in Gera gestorben.

Lage:
Im Park der Jugend

Landkreis:
Gera und Landkreis Greiz