Geburtshaus Karl Weschke
Bauvereinstraße 64
D-07545 Gera
->in Karte anzeigen

 

An Eingang des ehemaligen Wohnhauses kann man die Gedenktafel für Karl Weschke sehen. Auf der Tafel steht: „Hier wohnte der Maler Karl Weschke. Am 7.Juni 1925 geboren. Am 20.Februar 2005 ist er gestorben. Ehrenbürger der Stadt Gera.“.
Karl Weschke war ein Straßenkind und identifizierte sich in seinen Zeichnungen mit edlen Helden aus Abenteuerromanen. Er meldete sich 1942 zum Arbeitsdienst und ging zur Luftwaffe. Später geriet er in Britische Gefangenschaft und wurde nach England verschifft. Seine Werke hängen in den bedeutendsten Galerien in Großbritannien. Die Bundesrepublik ehrte ihn mit dem Bundesverdienstkreuz.
(Quelle.www.gera.de)

Landkreis:
Gera und Landkreis Greiz

Weiterführende Texte: