Ferberturm
Am Ferberturm 14
D-07546 Gera
->in Karte anzeigen

 

Der Ferberturm wurde 1874/75 vom Geraer Kaufmann und Mineralogen Dr. Moritz Rudolf Ferber errichtet. Der Turm ist 21 m hoch und steht 124 m über der Stadt - auf der Ronneburger Höhe - dem höchsten Punkt Geras. Mit dem Turm wurde ein Nebengebäude in Form einer Ruine erbaut, welches als Kastellanswohnung diente. Als Baumaterial wurden Quader aus Leumnitzer Zechstein verwendet. Der Turm wurde am 5. Februar 1876 der Stadt Gera übereignet und später auch als Wetterstation genutzt. 1946/47 wurde der Ruinenteil ausgebaut, um Platz für gastronomische Einrichtungen zu schaffen. Der baufällige Turm wurde 1989 saniert. Der Aussichtsturm, der bestiegen werden kann, und die gleichnamige Gaststätte sind beliebte Ausflugsziele.
Kontakt:
Gaststätte Ferberturm Gera
Am Ferberturm 14
D-07546 Gera
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)365/21 47 637

Landkreis:
Gera und Landkreis Greiz

Wir empfehlen zum Thema: