Ev.-Luth. Kirche Thieschitz
Am Gipsbruch
D-07548 Gera-Thieschitz
->in Karte anzeigen

 

Die Kirche zu Thieschitz gilt als ehemaliges Filial der Geraer Stadtkirche. Ein Rest der alten Kirche ist trotz der Um- und Erweiterungsbauten noch im Turmunterteil erhalten geblieben. Der Turmoberteil mit Spitzhelm über der flachen Schweifkuppel stammt aus dem Jahre 1851. Verlängerung und Erhöhung des Langhauses, Veränderung der Apsis und Anbau von Sakristei und Vorhalle im Jahre 1867 führten zu einer eingreifenden Umgestaltung des Gotteshauses. Hundert Jahre später erhielt der Innenraum eine gelungene Erneuerung, die man beim Anblick des Kirchenäußeren nicht erwartet. Neu ist der Altar hinter dem das alte Kruzifix von 1768 steht, neu auch das Taufgestell. Erneuert und im Stil Altar und Taufe angeglichen, steht die Kanzel fast zu ebener Erde vor dem Triumphbogen. Dass die Empore an Nord- und Südwand weggenommen wurde, ist kein Verlust. Es ist noch genügend Platz da. Auch das Licht kann nun ungehindert und ungemindert Einlass finden.
Quelle: „Kirchen in Gera und Umgebung“ Evangelische Verlagsanstalt Berlin

Kirchen sind keine Museen, sondern durchbetete Räume.
Kontakt:
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Gera-Untermhaus
Biermannplatz 4
D-07548 Gera
Website:
Fon:
0049/(0)365/23 075

Landkreis:
Gera und Landkreis Greiz