Ev.-Luth. Kirche Kaimberg
D-07551 Gera-Kaimberg
->in Karte anzeigen

 

Saalkirche aus dem 17. Jahrhundert mit Flachdecke und Chorpolygon. Als Filial zu Thränitz gebaut, gehört die Kapelle zum Rittergut als Patronat, gelegen an der Südseite des ehemaligen Schlosses. Kennzeichnend sind flachbogige Saalfenster und der Zugang über den historischen Friedhof an der Nordseite. Das Dach krönt ein kleiner achteckiger Dachreiter mit barocker Kuppel und Glockenstube. Der Innenraum ist durch die 1753 ausgeführte umfassende Ausstattung im spätbarocken Stil durch die Patronatsherrschaft der Familie von Ziegenhird geprägt (ziegenhirdische Lande Liebschwitz und Niebra, Sächsische Enklave). Der reichgegliederter Kanzelaltar weist seitliche Durchgänge unter einem barocken Baldachin auf. Kanzel und Altar befinden sich zwischen ionischen Pilastern und Säulen und werden bekrönt durch verkröpfte Sims-Profile und einen Bogengiebel mit der Sonne Jehovas. Seitlich angebunden befinden sich Gutsstände mit gegliedertem Gitterwerk. Am Altarsockel ist ein sehr interessantes Rocaillerelief (Rokoko) zu sehen. Durch den Hauptzugang (Nordtür) ist die Patronatsloge in einem weiträumigen Korbbogen begehbar als Herrschaftsempore. Die Fensterwand ist reich gegliedert. Am Fuß der Loge befinden sich unter barocken Drapierungen Sarkophag und Urne als Symbol der Patronatsgruft unter der Patronatsloge. Ein schwebender, die Jakobsmuschel als Taufschale tragender Taufengel bestimmt das Raumzentrum.
(Quelle: Kirchen im Ostthüringer Land, i.A. der Ev.-Luth. Kirche in Thüringen und der Kath. Kirche im Bistum Dresden-Meißen)

Kirchen sind keine Museen, sondern durchbetete Räume.
Kontakt:
Pfarramt Zwötzen
August-Bebel-Straße 33
D-07551 Gera-Zwötzen
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)365/32 011
Fax:
0049/(0)365/71 02 75 6

Öffnungszeiten:
Gottesdienste 2-3 mal jährlich,
Besichtigung/ Führung nachVereinbarung

Landkreis:
Gera und Landkreis Greiz

Weiterführende Texte: