Kanzleigebäude
Burgstraße 17
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Das Kanzleigebäude ließ die Kurfürstin Margarethe von Österreich 1470/71 auf der Stelle zweier von ihr gekaufter Bürohäuser im Renaissancestil errichten. Die Relieftafel auf der Südseite zeigt das sächsische Wappen mit Rautenkranz und Kurschwertern. Die Jahreszahl 1512 weist auf eine erste Bauetappe hin. 1522 und 1528 hat das Haus weitere bauliche Veränderungen erfahren. 1604 wurde das Nachbarhaus dazugekauft und der Haupteingang von der St. Bartholomäikirche zum Brühl hin verlegt.

Lage:
Stadtzentrum

Landkreis:
Altenburger Land