Schlösserbrücke
Schlösserstraße
D-99084 Erfurt
->in Karte anzeigen

 

Es ist eine 43.70 Meter lange Bogenbrücke. Sie war ursprünglich nur ein Fussteig über den Fluss. Fuhrwerke nahmen ihren Weg durch das Wasser. Zu- und Ausfahrt waren in der Schlösserstraße und der Rathausgasse. Letztere kann man noch heute erkennen (Foto rechts). In der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde sie als Fahrbrücke neu errichtet. Zu beiden Seiten der Brücke lagen alte Mühlen. Erhalten ist die Hirschens- oder Martinsmühle, die seit 1737 Neue Mühle heisst, noch heute funktionsfähig erhalten ist und ein Mühlenmuseum beherbergt.
(Quelle: www.erfurt-web.de)

Das Bauwerk steht unter Denkmalschutz

Lage:
Stadtmitte, Richtung Fischmarkt

Landkreis:
Landeshauptstadt Erfurt