Herzogin-Agnes-Kirche
Parkstraße / Ecke Hausweg
D-04600 Altenburg
->in Karte anzeigen

 

Diese evangelisch-lutherische Kirche wurde durch Herzog Ernst I. zum Gedenken an seine im Jahre 1897 verstorbene Gattin Agnes errichtet. 1904 feierte man Richtfest und 1906 wurde die Kirche mit dem Namen: Herzogin-Agnes-Gedächtniskirche geweiht. Der Bau ist schlicht gehalten; besonders bemerkenswert sind allerdings die prächtigen Fenster. Die sich wiederholenden Rosenmuster im Inneren der Kirche weisen auf den Geburtsmonat -Juni- der Verstorbenen hin.
Der Baustil dieser Kirche ist reiner Jugendstil, der bis heute überall erhalten wurde. Bemerkenswert sind in der Nachmittagssonne die bunten Altarfenster. Innen ist die Kirche schlicht, aber durch das viele Holz hat sie einen sehr warmen, einladenden Charakter. Die Kirche liegt wunderschön auf einer Anhöhe in der Stadt, am Rande des Schlossparks. Die Gesamtlänge der Kirche beträgt 37 m, die Breite 23 m, bis zum Dach 20 m, die innere Länge 18 m, Breite 14 m und Turmhöhe 56 m.
Sie ist die Dauergrablege für die Altenburger Herzogsfamilie.

Kirchen sind keine Museen, sondern durchbetete Räume.
Kontakt:
Stadtkirchenamt
Friedrich-Ebert-Straße 2
D-04600 Altenburg
E-Mail:
Fon:
0049/(0)3447/48 84 95
Fax:
0049/(0)3447/48 84 94

Lage:
am Schlosspark

Öffnungszeiten:
zu Gottesdiensten und individuell zu Gedenkfeiern und Feierlichkeiten
Führungen nach Vereinbarung

Landkreis:
Altenburger Land

Weiterführende Texte: