Stadtmauer Eisenberg
D-07607 Eisenberg
->in Karte anzeigen

 

Markgraf Otto der Reiche (Regierungszeit 1156- 1190) veranlasste den Bau der ersten Stadtbefestigung. Früher stand die Mauer völlig frei. Seitdem man sie nicht mehr zum Schutz und zur Verteidigung im Krieg brauchte, hat man hier und da Häuser an sie heran gesetzt und sie als Außenwand genutzt. Diese Abschnitte sind dem Abriss, der im Laufe des 19. Jahrhunderts erfolgte, z.T. entgangen. Da, wo sie mit Häusern in enger Verbindung stehen oder zum Schutz von Gärten und Gehöften dienen, stehen noch einzelne Teile von ihr, jedoch bei weitem nicht mehr in ihrer ursprünglichen Höhe. Im 13. Jahrhundert gab es nur das Steintor als einzigen Zugang zur Stadt. Bis ins 17. Jahrhundert hinein wurde die Zahl der Tore auf vier erhöht, die jedoch im 19. Jahrhundert alle abgetragen wurden.
(Quelle: www.stadt-eisenberg.de)

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis