Stadtkirche St. Peter
Markt 17
D-07607 Eisenberg
->in Karte anzeigen

 

Die Kirche besitzt einen großen, querrechteckigen Westturm, an den sich ein breiterer, flachgedeckter Saal anschließt. Ein Triumphbogen trennt den bedeutend schmaleren, mit drei Seiten des Sechsecks im Osten abgeschlossenen Chor vom Langhaus. Ihm ist im Norden die kreuzgewölbte Sakristei und darüber eine Patronatsloge angefügt. Es ist bekannt, daß in der Kirche 1681, 1713, 1729 und 1799 Veränderungen vorgenommen worden sind. Die umfassende Restaurierung von 1878-1880 hat aber die Befunde völlig verwischt. Sämtliche Öffnungen wurden damals erneuert und die Anbauten beseitigt, Emporen auf gusseisernen Stützen eingefügt und Altar, Kanzel und Taufstein neu geschaffen. Da auch die am Aussenbau befindlichen figürlichen Reliefs erst damals an ihre heutigen Standorte versetzt wurden, ist es unsicher, mittels der an ihnen befindlichen Jahreszahlen 1494 bzw. 1585 zu Schlußfolgerungen über den Bauablauf zu kommen. Die Grundform des Westbaues läßt es aber möglich erscheinen, dass die unteren Geschosse des Turmes noch von einem Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert stammen. Von kunstgeschichtlichem Interesse sind noch drei ehemalige Altargemälde, die 1622-1629 von dem Geraer Maler Samuel Klaus gemalt worden sind. Sie wurden z. T. bereits restauriert. In den alten Orgelprospekt auf der Westempore wurde 1976 ein neues Werk von Böhm, Gotha, eingebaut.
Website:
Kontakt:
Evangelischen Kirchenkreises Eisenberg
Markt 11
D-07607 Eisenberg
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)36691/25 110
Fax:
0049/(0)36691/25 139

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis