Kirche Bad Klosterlausnitz
Kirchgasse 3
D-07639 Bad Klosterlausnitz
->in Karte anzeigen

 

1139 wurde in Klosterlausnitz ein Augustiner-Chorfrauenstift errichtet. 1522 wurde das Kloster als eines der ersten in Thüringen aufgehoben, doch 1537 lebten im Lausnitzer Kloster noch fünf Nonnen. Dann verfielen die Gebäude. Die Kirche, nun von den Bewohnern des Dorfes genutzt, erwies sich als viel zu groß, so daß 1678 das Mittelschiff und die Türme abgetragen wurden. Im 19. Jh. wurden verschiedene Wiederherstellungskonzepte diskutiert. Da der Verfall aber weit fortgeschritten war, kam eine Restaurierung wie in Bürgel nicht in Frage. Schließlich rekonstruierte der preußische Baumeister Ferdinand von Quast die Kirche unter Verwendung originaler Teile, insbesondere an der Ost-Partie sind noch die stilreinen romanischen Formen zu erleben. 1866 wurde die neue Kirche geweiht.

Kirchen sind keine Museen, sondern durchbetete Räume.
Kontakt:
Evang.-Luth. Kirchgemeinde Bad Klosterlausnitz
Kirchgasse 3
D-07639 Bad Klosterlausnitz
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)36601/83 05 0
Fax:
0049/(0)36601/90 94 84
K. Borrmann
Pfarrer

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis

Weiterführende Texte: