Hainspitz
D-07607 Hainspitz
->in Karte anzeigen

 

Hainspitz ist ein Ort mit dörflichen Siedlungsstrukturen, der aus zwei historischen Ortsteilen besteht: dem „Kirchdorf“ und dem „Seedorf“. Die Mehrzahl der Gebäude im Ort sind Einfamilienhäuser, besonders sind die historischen Dreiseiten-Bauernhöfe, die die ehemals landwirtschaftliche Prägung hervorheben. Die Kirche mit oktogonaler Kuppel und Spitze ist das höchste Gebäude in Hainspitz.

Ganz in der Nähe befindet sich der zehn Hektar große Hainspitzer See. Der Ursprung des Ortes Hainspitz führt auf eine aus der Sorbenzeit stammende Wasserburg zurück, von welcher heute noch ein Teil des Wallgrabens vorhanden ist. Die Wasserburg soll auf eine Anlage aus der Zeit des Thüringer Königreiches zurückgehen. Im 12. Jh. saß in dem um die Burg entstandenen Dorf das Rittergeschlecht derer von Hayn. 1383 hatte das „Schloss zu dem Haynichin an der Haynspitzin gelegen bey Ysinberg" bereits andere Besitzer. Die inzwischen zu einem bescheidenen Herrenhaus umgebaute kleine Burg wurde während des Dreißigjährigen Krieges fast gänzlich verwüstet.
Kontakt:
Gemeindeverwaltung Hainspitz
Parkweg 4
D-07607 Hainspitz
Website:
Fon:
0049/(0)36691/52 02 2
Bernd Heinecke
Bürgermeister

Lage:
zwischen Jena und Gera
Hoehenlage:
270 m über dem Meeresspiegel

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis
Verwaltungsstruktur:
Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Eisenberg