Eisenberg
D-07607 Eisenberg
->in Karte anzeigen

 

Eine Siedlung an der wichtigen Straße von Weimar über Jena nach Altenburg wurde schon in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts, gleichzeitig mit Freiberg und Leipzig, durch die Markgrafen von Meißen mit Mauern umgeben. Es war die sogenannte Altstadt von Eisenberg, die heute nicht mehr sicher lokalisierbar ist. 1219 war aber auch die eigentliche Stadt bereits angelegt, denn es wird in jenem Jahre von der Peterskapelle «in civitate» berichtet, die schließlich 1274 zur Stadtkirche geworden ist. Zur Bürgerschaft gehörten damals Ritter und Kaufleute. Im Mittelalter scheint Eisengewinnung und -verarbeitung in Eisenberg eine Rolle gespielt zu haben, worauf die Förderung des Gemeinwesens durch die Grundherren zurückzuführen wäre.

Heute ist Eisenberg Kreisstadt und größte Stadt des Saale-Holzland-Kreises in einer von mäßigen Höhen umgebenen Landschaft, deren Vegetation teilweise aus Laub- und Nadelwald besteht. Die Stadt breitet sich zum größten Teil auf einer Hochebene aus. Im Süden und Norden fällt die Stadt steil in zwei Täler ab, in denen der Malz- und der Raudabach fließen.
Kontakt:
Stadtverwaltung Eisenberg
Markt 27
D-07607 Eisenberg
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)36691/73 3
Fax:
0049/(0)36691/73 46 0
Ingo Lippert
Bürgermeister

Lage:
zwischen Jena und Gera in Westthüringen
Stadtgründung:
1274
Hoehenlage:
290 m über dem Meeresspiegel

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis
Verwaltungsstruktur:
Kreisstadt

Weiterführende Texte: