Dorfkirche Rauda
Kirchgasse 8
D-07613 Rauda
->in Karte anzeigen

 

Das Baujahr der Barockkirche ist nicht bekannt. Möglicherweise stammen die Tafel mit der unleserlich gewordenen Schrift und der Schmuckstein über der Westtür vom Vorgängerbau der heutigen Kirche. In der Chronik wird berichtet, dass Rauda schon vor dem 14. Jahrhundert eine Kirche besessen hat, die vom Nonnenkloster in Eisenberg versorgt worden ist. Nach der Reformation wurde sie Filiale der Mutterkirche in Etzdorf. Im Jahre 1705 wurde die Kirche nach Osten hin für eine Sakristei erweitert. 1749 erhielt sie einen neuen Turm. 1843 schrieb der Chronist A.L. Back, ehemaliger Archidiakon an der Stadtkirche in Eisenberg über die Kirche: „Sie ist nicht unfreundlich, hat aber weder Altertümliches noch sonst Merkwürdiges“.

Kirchen sind keine Museen, sondern durchbetete Räume.
Kontakt:
Kirchgemeinde Eisenberg
An der Pfarre 2
D-07613 Etzdorf
Fon:
0049/(0)36691/43 23 3

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis