Bürgel
D-07616 Bürgel
->in Karte anzeigen

 

In die hügelige Landschaft östlich des mittleren Saaletales bei Jena fügt sich, mit seinem Kirchturm weithin sichtbar, die Töpferstadt Bürgel ein. Die einstige Befestigung, der Burgelin, auf dem nahegelegenen Georgsberg gab der Stadt ihren Namen. Den Beinamen "Töpferstadt" verdankt sie eben jenem Handwerk, das seit dem 15. Jahrhundert in der Stadt nachweisbar ist und seitdem das Leben der Stadt prägt. Noch heute gibt es regelmäßig Töpfermärkte, ein Keramikmuseum und viele Töpferwerkstätten.
Aus einer kleinen Kaufmannssiedlung, deren Dreiecksmarkt im heutigen Baderplatz noch erkennbar ist, entstand - nachdem bereits vor 1234 das Stadtrecht verliehen worden war - eine planmäßige Stadtanlage mit quadratischem Markt, an dem das Rathaus und die Stadtkirche St. Johannis liegen. Auch die Reste der ehemaligen Stadtmauer und das erhaltene Badertor zeugen von der mittelalterlichen Geschichte.
Kontakt:
Stadt Bürgel
Am Markt 1
D-07616 Bürgel
E-Mail:
Website:
Fon:
0049/(0)36692/49 10
Fax:
0049/(0)36692/22 253

Lage:
zwischen Jena und Eisenberg in Ostthüringen
Stadtgründung:
1234
Hoehenlage:
254 m über dem Meeresspiegel

Landkreis:
Jena und Saale-Holzland-Kreis
Verwaltungsstruktur:
erfüllende Gemeinde

Weiterführende Texte: