Grenzmuseum im Torbogenhaus
D-36269 Philippsthal (Werra)
->in Karte anzeigen

 

Das Grenzmuseum befindet sich im Torbogenhaus, dem einstigen Zugang zum Schloss. Bis zur Grenzöffnung 1989 war hier eine Einrichtung des bundesdeutschen Grenzzolldienstes und wurde als Informationsstelle Philippsthal 1967 eingerichtet. Bis 1979 befand sie sich in einer Baracke, die bis 1952 als Grenzkontrollstelle genutzt wurde. Nach der Grenzöffnung übernahm die Gemeinde Philippsthal die Trägerschaft. Die vorhandenen Exponate wurden übernommen und durch Schautafeln zur Grenzöffnung ergänzt. Anhand von Filmen, einem Sandkastenmodell des Grenzabschnitts bei Philippsthal und von Exponaten (unter anderem einem selbstgebastelten Holzschuh, mit dem ein Flüchtling den engmaschigen Metallgitterzaun an der Grenze überwand) können sich die Besucher über die Grenzanlagen, über geglückte und gescheiterte Fluchten und über das Leben auf der anderen Seite der Grenze informieren.
Foto: www.philippsthal.de
Fon:
0049/(0)6620/14 32
Fax:
0049/(0)6620/92 10 41

Landkreis:
Hersfeld-Rotenburg