Stadtmauer Creuzburg
D-99831 Creuzburg
->in Karte anzeigen

 

1213 ließ Landgraf Hermann I. nordöstlich der Burg zwischen dieser und dem Augustinerkloster St. Jacob eine 12 Hektar große Stadt anlegen und sie mit einer Mauer umgeben, die die Burg in die Stadtbefestigung mit einbezog und verlieh Creuzburg Stadtrecht und Siegel. Aus der einstigen Stadtbefestigung führten vier Tore heraus: nach Westen das Frauentor, nach Süden das Eisenacher Tor, nach Osten die Mönchspforte und nach Norden das Klostertor. Um Creuzburg noch besser vor feindlichen Angriffen zu schützen, legte man vor der Stadtmauer einen Wassergraben an. Die Stadtmauer schließt an der Südseite der Burgberges fest an die Ringmauer der Creuzburg an.

Öffnungszeiten:
Jederzeit frei zugänglich

Landkreis:
Eisenach und Wartburgkreis