Palais von Bechtolsheim
Jakobsplan 9
D-99817 Eisenach
->in Karte anzeigen

 

Julie Freifrau von Bechtolsheim war eine deutsche Dichterin und ist bekannt wegen ihrer Freundschaft zu Goethe und Wieland. Als ihr Gatte Johann Ludwig Freiherr von Bechtolsheim zum Vizekanzler von Sachsen-Weimar-Eisenach ernannt wurde, zog das Ehepaar nach Eisenach. In der Zeit von 1777 bis 1795 war Johann Wolfgang von Goethe mehrfach in ihrem Eisenacher Palais zu Gast. Durch Julies geistreiches, erfrischendes Wesen war sie eine angenehme Gesprächspartnerin für Goethe. Eine enge Freundschaft verband Julie auch mit dem Dichter Christoph Martin Wieland. Sie verfasste selbst als Dichterin Beiträge zum Vossischen Musenalmanach von 1788 und anderen Zeitschriften. Viele Jahre leitete sie einen Literaturzirkel. Heute zeugt noch das Bechtolsheimsche Palais, jetzt Sitz der Städtischen Wohnungsgesellschaft, von dieser Frau, die Eisenach zur Goethezeit prägte.

Landkreis:
Eisenach und Wartburgkreis

Wir empfehlen zum Thema: