Pałac Płakowice / Schloss Plagwitz
ul. Pałacowa 4
PL-59-600 Lwówek Śląski (Löwenberg)
->in Karte anzeigen

 

Schloss Plagwitz wurde 1550-1563 erbaut und zählt zu den größten und schönsten Schlössern in Schlesien. Es besteht aus drei Gebäudeflügel die um einen rechteckigen Hof liegen. Diese umgeben Bogengänge mit reichen Verzierungen und über diesen befinden sich Arkadengänge mit einer Steinbalustrade. Ursprünglich war der Hof nach Osten hin geöffnet, nur durch einen Graben begrenzt; später wurde er jedoch durch eine Wehrmauer verschlossen. Der Gebäudekorpus wird durch zahlreiche Risalite geschmückt. Das Bogenportal am Eingang gleicht einem Triumphbogen, der den Besitzer des Schlosses ehrt. In diesem sind eine Inschrift mit dem Gründer, Flachreliefs mit den Portraits des Gründers und seiner Gemahlin, Wappen, die die Ahnenreihe der Familie darstellen sowie Ornamente mit Lorbeerblättern zu finden. Im 18. Jahrhundert gehörten das Schloss und das Dorf dem Musikliebhaber und Kunstsammler Baron von Hochberg. In jener Zeit wurde das Schlossinnere umgestaltet. 1824 endete der Glanz der Residenz von Plagwitz. Graf August Ludwig Ferdinand von Nostitz-Rieneck, Generaladjutant des Königs von Preußen, verkaufte das Schloss an die Liegnitzer Regentschaft und diese beschloss, in dem Gebäude eine Einrichtung für Geisteskranke einzurichten. Zu diesem Zwecke wurden die inneren Räumlichkeiten weitgehend umgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg stand das Schloss leer und drohte vollkommen zur Ruine zu verfallen. Seit November 1992 ist der Eigentümer des Schlosses die Baptisten-Kirche. Hier Im Schloss befindet sich das Chrześcijański Ośrodek Elim (Christliche Zentrum Elim), das christliche Ferienlager und Entzugs- und Reha-Seminare organsiert.
Foto: zabytki.powiatlwowecki.info
E-Mail:
Website:
Fon:
0048/(0)75/782-39-94

Öffnungszeiten:
Touristen können das Schloss besichtigen (den Hof ohne Einschränkungen, das Innere nach Absprache mit den Hausherren).

Landkreis:
Lwówecki