Fockendorf
D-04617 Fockendorf
->in Karte anzeigen

 

Der Ortsname Fockendorf ist im Gegensatz zu den umliegenden Siedlungen deutschen Ursprungs und bedeutet soviel wie Dorf des Vokko. Kirchlich gehört Fockendorf zur Pfarrei Treben. Schon 1445 besteht der Ort aus 15 Höfen und einer Mühle.
Die Papiermühle war bis zum Anfang der 1990er Jahre in Betrieb. Der Absatz ihrer Produkte erfolgte über eine fast 2 km lange und 1898 errichtete Drahtseilbahn, die einen Anschluss zur Sächsisch-Bayrischen Eisenbahn herstellte und deren Reste noch teilweise im Gelände erkennbar sind.
Heute ist aus der Fabrik ein Museum geworden und zeigt den Besuchern die Kunst der Papierherstellung.
Kontakt:
Verbandsverwaltung
Breite Str. 2
D-04617 Treben
Karsten Jähnig
Bürgermeister

Lage:
in Ostthüringen an der Grenze zu Sachsen
Stadtgründung:
1269
Hoehenlage:
160 m über dem Meeresspiegel

Landkreis:
Altenburger Land
Verwaltungsstruktur:
Teil der Verwaltungsgemeinschaft Pleißenaue

Weiterführende Texte:


Hier befinden sich auch:

Wir empfehlen zum Thema: