Hellwig-Denkmal
D-99848 Wutha-Farnroda
->in Karte anzeigen

 

Das Hellwig-Denkmal ist ein Gedenkstein mit Bronzetafel nahe Wutha an der B7 (vom Kreisel zur Weinbergstraße). Am 17. Oktober 1806, nur wenige Tage nach Preußens Niederlage bei Jena und Auerstedt, gelang es dem Leutnant Friedrich Hellwig in Eichrodt ca. 4000 preußische Kriegsgefangene zu befreien.

Zum 100. Jahrestag dieses Ereignisses wurde in den Beiträgen zur Geschichte Eisenachs „Der Überfall des Leutnants Hellwig bei Eisenach“ in einem Artikel von Generalleutnant z.D., B. v. Quistorp, beschrieben.

Lage:
an der B 7, nahe Wutha

Landkreis:
Eisenach und Wartburgkreis